Gas über Öl Steuerungen

Die Fahlke Gas Steuerungen sind als Hoch- oder Niederdruck- Steuerung erhältlich und entweder mit Magnetventilen für den einfachen Auf-Zu-Betrieb oder durch Druck-Piloten zur Pipelineabsicherung ausgestattet. Aufgebaut in leckagefreier Fahlke MCE-Technik sind sie individuell ausstattbar und können für nahezu jede Anwendung eingesetzt werden.

 

Als Steuermedium dient das direkt aus der Pipeline entnommene Gas. Dies ist durch vollverschweißte Qualitätsfahrzylinder bis 200 bar ohne Druckreduzierung nutzbar. Alle Steuerungsbauteile befinden sich in einem abschließbaren Edelstahlschrank. Kombiniert mit unseren Fahlke Stellantrieben werden alle gängigen Armaturen bis 1.000.000 Nm automatisiert.

Technische Daten

  • Erhältlich für doppeltwirkende oder einfachwirkende Stellantriebe mit Federrückstellung
  • Steuerschrank aus korrosionsfreiem Edelstahl
  • Verrohrungsfreie Hochdruck-Steuerblocktechnik (MCE-Technik)
  • Betriebsmedium: Gas
  • Betriebsdruck: 2 – 200 bar
  • Steuerspannung: 24V DC – 230V AC
  • Temperaturbereiche: -60° C bis +60° C

Optionen

  • Vorrichtung für vom Antrieb getrennte Montage
  • ESD / SAV / Regelfunktion
  • Druckpilot-Überwachung (z.B. high-pilot / low-pilot)
  • Steuerdrucküberwachung mit low Alarmmeldung
  • Galvanische Trennung / Kathoden-Schutz
  • Zusätzliche Handwelle / Handpumpe