LINEAR GAS-ANTRIEB GLAZ®

Produkte zur sicheren Automatisierung Ihrer Gasleitung

Fahlke hat hunderte von Gas-Antriebsversionen und Steuerungen im Lieferprogramm: Standard Auf-Zu Anwendungen, Regelungen oder als kundenspezifische Konstruktionen von 1″- 60″-Armaturen im Bereich von 10 – 1.000.000 N. Die GLAZ® Linearantriebe können mit Sicherheits-Federtechnik, Not-Handpumpe oder integrierten Leitungsbruchdetektionssystemen ausgestattet werden. Die Anwendung im Hochdruckbereich wird durch Fahlke MCE-Blocktechnik ermöglicht.

 

Die Fahlke GLAZ® Linearantriebe werden mit Hoch- oder Niederdruck-Steuerungen ausgeliefert, geschaltet durch Druckpiloten zur Pipelineabsicherung oder einfach nur mit Magnetventilen für den Auf- Zu Betrieb. GLAZ® Linearantriebe arbeiten auf Grund ihrer Zylindertechnik und Ihrer Steuerungsqualität mit dem direkten Pipelinedruck ohne Druckreduzierungen. Das Ergebnis sind wesentlich kleinere störungsfrei arbeitende Stellantriebseinheiten, die einfach zu handhaben sind. Die Sicherheit wird durch eine voll verschweißte wartungsfreie sowie innen nickelbeschichtete Zylindertechnik garantiert, die keine Stehbolzen, tie-bars oder ähnliches benötigen, dadurch sind gefährliche Zylinder-Gas-Leckagen gar nicht erst möglich.

 

Alle Fahlke doppelt-wirkenden oder Federrückstellenden GLAZ® Linearantriebe sind wartungsfrei und wasserdicht gemäß IP68. Diese Technologie und die spezielle Fahlke Adaption ermöglichen eine Installation innerhalb kurzer Zeit auf jede linear angetriebene Armatur.

Technische Daten

  • Doppeltwirkend (fail safe close / fail safe open / fail in position)
  • Federkraftrückstellend (SR) (fail safe close / fail safe open)
  • Steuerschrank aus Edelstahl 1.4301
  • Anschluss Klemmkasten (IP65)
  • Verrohrungsfreie Hochdruck-Steuerblocktechnik (max. 200 Bar)
  • Steuerspannung: 24 V DC / 110 / 220 V DC // 115 / 230 V AC
  • Signalisierung der Endlagen oder exakte Position durch Potentiometer
  • Schutzart des Antriebs / Getriebes: IP68
  • Temperaturbereich: -60 ° C bis +70 ° C

Optionen

  • ESD – Funktion
  • Druckpilot-Überwachung (high pilot und / oder low pilot)
  • Line-Break-System (pneumatisch / elektronisch)
  • Steuerung für separate Montage
  • Galvanische Trennung zur kathodisch geschützten Pipeline
  • Mechanische Endlagensignalisierung
  • Profibus DP- oder Modbus-Schnittstellenkarte