EHLAZ® ECO – EINE ELEKTROHYDRAULISCHE ANTRIEBSEINHEIT NACH MASS

Fahlke bietet mit dem EHLAZ® Eco die individuellsten elektrohydraulisch Stellantriebseinheiten, die zurzeit erhältlich sind. Die Modultechnik (MCE) in der Steuerung sichert ein Höchstmaß an Kompaktheit, Benutzerfreundlichkeit und Betriebsfähigkeit. Mit den völlig individuell zusammenstellbaren EHLAZ® Eco elektrohydraulisch Steuerungseinheiten steht der perfekten Prozessanpassung und somit der idealen Automatisierung nichts mehr im Wege, bis hin zur Zentralhydrauliksteuerung für Multi-Antriebskontrolle, SSV, SAV oder jegliche Art von Sicherheitsabschaltungen.

 

Sie haben die Wahl zwischen einer Vielzahl von in der Steuerung integrierbaren Komponenten wie z.B. Magnetventilen, Handpumpen, Druckpiloten, Leitungsbruchdetektionssystemen für alle Standard- oder Regelungsprozesse Ihrer linearen Armaturen oder für Hoch- und Niederdruck-Absicherungen, Differenzdruck-Steuerungen können für die Automatisierung integriert werden. Die Fahlke EHLAZ® Eco Steuerungen und Stellantriebe sind führend in Bezug auf Stromverbrauch und Handling. Mit der individuellen Prozessanpassung und vielen anderen Vorteilen ist dies der Schlüssel für die sichere Automatisierung Ihrer Anlagen in einem Kräftebereich bis zu 1.000.000 N.

Technische Daten

  • Doppeltwirkend (fail safe close / fail safe open / fail in position)
  • Federkraftrückstellend (SR)
  • Steuerschrank und Öltank aus korrosionsfreiem und UV-beständigem Material
  • Anschluss Klemmenkasten (IP65)
  • Verrohrungsfreie Hochdruck-Steuerblocktechnik (max. 800 Bar)
  • Hochdruckspeicher für bis zu 3 Reservestellfahrten
  • Notbetätigung über integrierte Handpumpe
  • Ort- und Fernbedienung (Auf/Zu, Aus)
  • Sammelstörmeldung (Ölstand, Motorschutzschalter)
  • Systemdrucküberwachung (KTI) mit Druckanzeige
  • Motor-Nennleistung: max. 1,5 kW, Magnetventile: max. 20 W
  • Steuerspannung: 24 V DC / 110 / 220 V DC // 115 / 230 V AC
  • Spannungsversorgung: 400 V AC / 24 V DC // 115 / 230 / 380 V AC
  • Signalisierung der Endlagen (Auf / Zu) oder exakte Position durch Potentiometer
  • Schutzart des Antriebs: IP68, Steuerung: IP65
  • Temperaturbereich: -60 ° C bis +70 ° C

Optionen

  • ESD–Funktion
  • Druckpilotüberwachung (high-pilot / low-pilot)
  • Line-Break-System (pneumatisch / elektronisch)
  • Steuerung für separate Montage
  • Galvanische Trennung zur kathodisch geschützten Pipeline
  • Öl-Füllstandgrenzschalter (SIL 2)
  • Speicherdruck-Überwachung mit min. Alarmmeldung
  • Mechanische Endlagensignalisierung
  • Profibus DP- oder Modbus-Schnittstelle
  • Speichersicherheitsgruppe / Wartungseinheit für hydraulischen Druckspeicher

Galerie