Fahlke Linearantriebe

Fahlke Linearantriebe werden seit 1975 weltweit in der Öl- und Gasindustrie eingesetzt. Überall wo Zuverlässigkeit für das Steuern von On/Off-Prozessen wie z. B. Schiebern gefragt ist, sind Fahlke Linearantriebe erste Wahl.

Sie begleiten Ihren Automatisierungsprozess sicher und wartungsfrei über Jahrzehnte und minimieren Ihre laufenden Kosten.

Fahlke Linearantriebe sind mit Elektro-Hydraulik, Pneumatik, Gas oder Gas über Öl Steuerungen ausgestattet. Sie finden dadurch immer ein ideales Produkt zur Regulierung Ihrer Medienströme.

Alle Fahlke Linearantriebe bieten eine große Breite der  Sicherheitsanwendungen wie Federrückstellung zum Verfahren in die gewünschte Sicherheitsposition, Druckspeicher, der Energie für bis zu 3 weitere Stellfahrten bei Stromausfall speichert sowie eine manuelle Handpumpe. Das Batterie BackUp bietet die Möglichkeit die Armatur bis zu 10 Mal zu verfahren bei einem Stromausfall über einen längeren Zeitraum.

Alle Zylinder durchlaufe eine strenge Qualitätskontrolle und werden in unserem Werk bei 1,5 mal des maximalen Arbeitsdrucks getestet. Alle Zylinder, genauso wie der Stellantrieb, werden über eine spezielle Lackierung optimal vor Korrosion geschützt.

Fahlke Linearantriebe sind in den Antriebsgrößen A – G erhältlich und erreichen bis zu 5.000.000 N in den Ausführungen „federrückstellend“ sowie „doppeltwirkend“. Sämtliche Fahlke Antriebe sind durch die vollverschweißten und nickelbeschichteten Zylinder selbstverständlich wartungsfrei, korrosionsfrei, geeignet für Tieftemperaturen, wasserdicht nach IP68 und deshalb auch für den Unterwassereinsatz geeignet. Die Zylinder werden für Gas, Hydraulikflüssigkeiten, pneumatisch oder biologisch abbaubare Flüssigkeiten hergestellt. Mit dem Fahlke Adaptionssystem, bestehend aus Adaptionsflansch und ‑buchse, lässt sich der Antrieb mühelos auf jede Armatur montieren.

Fahlke bietet dazu passende elektro-hydraulische oder pneumatische Steuerungssysteme, die maßgenau für ihre spezielle Aufgabe konstruiert, mit modernster Technologie entwickelt, und in höchster Qualität gefertigt sind.

Technische Daten:

  • Fahlke Linearantriebe sind für den folgenden Kräftebereich erhältlich:
    • 100 N – 5.000.000 N Zug/ Druckkraft
    • Montagefähig auf alle linear betriebenen Armaturen
    • Für Größen von 1“ bis zu 60“
  • Erfüllung der DIN EN 60529 – Schutzart IP68, entspricht der Schutzklasse gegen ständiges Untertauchen
  • Fahlke Linearantriebe werden betriebsbereit zum Aufbau auf Ihre Armatur oder als bereits auf Ihre Wunscharmatur montierte komplette Einheit fertig aufgebaut und getestet.
  • Fahlke Antriebe haben eine direkte Verbindung zu Ihrer Armatur über den Adaptionsflansch.
  • Die Laufgeschwindigkeit des Antriebes ist variabel einstellbar. Der Antrieb wird aus dem Prozess sowie den Umgebungstemperaturen angepassten Materialien hergestellt
  • Die Umgebungstemperatur beträgt -60°C bis zu +80° C
  • Das Standardlieferprogramm enthält elektrische Endlagensignalisation sowie Stellungsanzeiger
  • Die hoch qualitative Beschichtung vervollständigt den optimalen Schutz der kompletten Einheit
  • Fahlke Linearantriebe liefern dem Kunden die Vorteile einer sicheren Automatisierung der Pipelineprozesse bei gleichzeitiger kurzer Lieferzeit, schnellem Service und kostengünstigen Preisen.

Antriebsgrößen und Drehmomente

A 20 – 200 N
B 200 – 18.000 N
C 15.000 – 50.000 N
D 50.000 – 180.000 N
E 180.000 – 300.000 N
F 300.000 – 480.000 N
G 480.000 – 650.000 N

Sonderausführungen bis zu 1.000.000 N möglich

Merkmale

  • Kompakte robuste Bauform
  • Lange Lebensdauer
  • Hohe Schutzart (IP 68)
  • Günstige Kraftübertragung
  • Hohe Wirkungsgrade
  • Einfache Montage auf Armaturen
  • Korrosionsfest
  • Funktionale Sicherheit nach IEC 61508 / IEC 61511 (SIL 2/3)

Das intelligente Fahlke-Adaptionssystem

Jeder Fahlke-Antrieb wird nach den spezifischen Adaptionszeichnungen der zu automatisierenden Armatur gefertigt und aufbaufähig geliefert. Das selbst entwickelte Adaptionssystem besteht aus Adap ionsflansch und Antriebsbuchse, die in Kombination eine schnelle, einfache und kostengünstige Montage erlauben. Ein verdrehter Aufbau ist in Schritten von 45/90 Grad möglich.

Fahlke bietet mit einem kompletten Stellantriebsprogramm für jeden Einsatzzweck die perfekte Lösung zur Automatisierung Ihrer Prozesse.

Zu unserem Lieferprogramm gehören folgende Stellantriebe und Steuerungen:

  • Pneumatikantriebe und Steuerungen
  • Gasantriebe / Gas über Öl Antriebe und Steuerungen
  • Elektro-Hydraulik-Antriebe (Gleichstrom oder Wechselstrom betrieben)
  • Tieftemperaturantriebe bis -60° C
  • SSV / SDV Antriebe und Steuerungen
  • Sicherheits-Absperr-Einheiten (SAE) nach DIN/EN 14382
  • Unterwasserantriebe bis 250 m Wassertiefe
  • Linearantriebe für Schieber, Globe- Valves etc. und Steuerungen
  • Sonderantriebe und Steuerungen nach Kundenwunsch
  • Komplette Armaturen-Einheiten (Kugelhähne montiert und eingestellt mit oben genannten Antrieben)

Sieben Antriebsgrößen im Drehmomentbereich von 10 bis 330.000 Nm stehen zur Wahl. Die Palette der Fahlke-Antriebe umfasst alle Druckbereiche, alle Standardtypen für pneumatische, Gas- oder hydraulische Anwendungen sowie individuelle Konstruktionen nach Kundenspezifikationen.

Für die sicherheitsgerichtete Anwendung bietet Fahlke Kolbenspeicher oder Blasenspeicher, Handpumpen, Handräder und Mehrfachfedertechnik, Solar- und Batterieversorgungen.

Sämtliche Fahlke-Antriebe sind selbstverständlich wartungsfrei, korrosionsfrei und völlig wasserdicht gemäß IP 67.

Fahlke bietet dazu passende Steuerungssysteme, die maßgenau für Ihre spezielle Aufgabe konstruiert, mit modernster Technologie entwickelt und in höchster Qualität gefertigt sind.

Unsere Antriebe passen auf jede Armatur

Fahlke Antriebe lassen sich auf jede Armatur aufsetzen. Dies wird durch ein – nur bei uns erhältliches – Flansch- und  Adaptionssystem gewährleistet, mit dem innerhalb weniger  Minuten jeder Fahlke-Antrieb montiert werden kann. So werden auch spätere Umbauten auf andere Ventile möglich.

Fahlke Adaptionsbuchsen werden exakt gemäß der Ventilspezifikation gefertigt. Dies ermöglicht einen außerordentlich schnellen Aufbau des Fahlke-Antriebes.